LRS-Förderangebote und Funktion als LRS-Stützpunktschule

Mit Beginn des Schuljahres 2000 / 2001 und seither in ununterbrochener Folge bis heute firmiert unsere Schule als Stützpunktschule für Kinder mit Lese-/Rechtschreibschwäche (LRS) und hat als solche in der Vergangenheit zeitweise auch Kinder anderer Schule bei uns aufgenommen. Das die Einrichtung eines solchen LRS-Stützpunktes sieht folgende Kriterien vor:

    1. Konzentration auf die Klassenstufen 1 und 2, um möglichst früh mit Fördermaßnahmen im Umfang von 4 Stunden pro Woche zu beginnen
    1. Fördergruppengröße 4 – 6 Kinder
    1. Jährliche Neubeantragung der Förderstunden
    1. Jährlicher Nachweis durch Lernstandserhebungen:
        • Bielefelder Screening der Schulanfänger
        • Bilderliste (Frühform) Mitte Klasse 1
        • Deutscher Rechtschreibtest 2 in der Klasse 2
        • Beratung mit den Eltern über Fördermaßnahmen
        • Jährliche Evaluation der Fördermaßnahmen